Do Khyi, Do-Khyi – Acky

Juli 26, 2010

Was wünscht sich der „Mensch“ bei Anschaffung eines Hundes?

Was wünscht sich der „Mensch“ bei Anschaffung eines Hundes?

Schönheit?

Ausstellungserfolge?

Gesundheit?

Nun, Schönheit liegt im Auge des Betrachters!

Ausstellungserfolge sind einem Hund und für das unbeschwerte Zusammenleben mit dem Hund gleichgültig!

Gesundheit für viele gemeinsame Aktivitäten wünschen sich Halter und das Tier!

****************************************************************

Haben wir vor zwei Jahren noch sehr wenig zum Thema Epilepsie beim Hund in den  Medien und  im weltweiten Internet gelesen, so kann man sich, unter anderem,  momentan  in bereits vielen Fachzeitschriften darüber informieren.

Aufklärung  ist wichtig!

–         Wichtig speziell für Hundehalter!

–         Wichtig besonders  für Halter mit  betroffenen Tieren  damit diese eine  gute, medizinische Betreuung erhalten!

–         Wichtig für alle bei denen Tiere zur Zucht eingesetzt werden!

Wir alle wollen gesunde Hunde mit denen man ein Leben teilen kann das  weitest gehend unbeschwert verläuft.

In Bezug auf Epilepsie könnte die Forschung viel dazu beitragen, diese gewünschte Unbeschwertheit Wirklichkeit werden zu lassen! Das geht aber nur mit Hilfe der Tierhalter. Halter betroffener Hunde und deren nicht betroffener Verwandten. Halter völlig unbetroffener Hunde sind diejenigen welche es in der Hand halten die Zukunft von Möglichkeiten zu gestalten!

Natürlich, epileptische Anfälle können sehr viele Auslöser haben. Für die Aufklärung dazu haben wir unsere Homepage gestaltet. Diese hat nichts an Aktualität verloren. http://www.dokhyi-epilepsie.de

Das Interesse von Wissenschaft und Forschung an der Klärung der Ursachen für Epilepsie beim Do-Khyi und anderen Hunderassen ist inzwischen eine Tatsache geworden. Um die Chance zu haben die Ursachen, Diagnose und Vorbeugung zu erforschen sind die momentan laufenden Studien an verschiedenen Universitäten auf die Mithilfe von allen Hundehalten angewiesen.

Letztendlich kann vor allem der  Hundehalter dazu beitragen, dass eine Studie auch Erfolg hat.

Eine kleine Blutprobe seines Tieres, verbunden mit geringen Kosten * im Vergleich zu einer Erkrankung,  für einen großen Fortschritt um eine Erkrankung dieser Art in Zukunft kontrollieren zu können!

* (beim Do Khyi werden diese Kosten momentan durch einen Fonds abgedeckt)

Europaweit  wurde bereites für die Rassen:

Tibet Dogge (Do Khyi)

Siberian Husky

Belgischer Schäferhund

Border Terrier

http://www.tierzucht-hannover.de/proben/epilepsie/epilepsie.html

NEU Für den Australien Shepard

AufrufAussiestudiePartnHund08-09Quelle: Zeitschrift Partner Hund 08/2009

Studie Finnland

zur Beteiligung aufgerufen!

Es tut sich etwas -und immer mehr !!!!

©Walter und Christel Grübel
Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: